7. Oktober 2022

ver.di Publik: Häuserkampf gegen Schrumpfkurs

Besonders erbost die Karstadt Sports-Beschäftigten, dass ihnen nach Schließung ihrer Häuser keine Transfer-, Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft finanziert werden soll. „Eine Sechs-Monats-Finanzierung der Transfergesellschaft mit 3,4 Millionen Euro kostet René Benko weniger als das Jahresgehalt eines Managers“, sagt dazu Orhan Akman, Leiter ver.di-Bundesfachgruppe Einzelhandel.

https://publik.verdi.de/ausgabe-202005/h%C3%A4userkampf-gegen-schrumpfkurs/