4. Juni 2024

LebensmittelZeitung: Verdi-Satzung verhindert Kampfkandidatur

Orhan Akman hat Zeit. Der ehemalige Bundesfachgruppenleiter Handel hat zwar erfolgreich vor Gericht gegen die Kündigung durch seinen Arbeitgeber Verdi geklagt, wurde jedoch nach eigenem Bekunden in eine „Besenkammer“ versetzt. (…) Akman kandidiert ebenfalls für den Bundesvorstand. Eine Kampfabstimmung zwischen den beiden Kandidaten für den Fachbereich Handel – wie sie sich Akman gewünscht hätte – wird es jedoch nicht geben. Die Satzung von Verdi sieht vor, dass für die fünf Sitze der Fachbereiche im Bundesvorstand nur Kandidaten zur  Wahl antreten können, die aus dem jeweiligen Bereich nominiert wurden. Akman unterlag im April klar gegen Zimmer, daher muss er für einen der vier übrigen Vorstandposten kandidieren. (…) Anfang dieser Woche veröffentlichte der Selfmade-Kandidat einen 10-Punkte-Plan für eine „schlagkräftige Gewerkschaft“. Die Generalabrechnung legt bei Themen wie „Mitgliederschwund“, „interne Organisation“ oder „Zukunft der Arbeit“ den Finger in die Wunden. Am 18. September haben nun die rund 1000 Verdi-Delegierten die Wahl.

https://www.lebensmittelzeitung.net/politik/nachrichten/vorstandswahl-verdi-satzung-verhindert-kampfkandidatur-173294?crefresh=1