13. April 2024

LebensmittelZeitung: Tarifverhandlungen in Bayern gescheitert

Der ehemalige Bundesfachgruppenleiter des Fachbereichs Handel von Verdi, Orhan Akman, rechnet derweil in einem Interview mit der Verhandlungsführung der Gewerkschaft im laufenden Tarifkonflikt ab: „Verdi hat sich im Handel nach Lage der Dinge wohl verkalkuliert“, wird Akman in der „Jungen Welt“ zitiert. Die Gewerkschaft habe die Bedeutung der Inflationsausgleichsprämie für die Beschäftigten unterschätzt, die Streiks im Weihnachtsgeschäft hätten nicht die erhoffte Wirkung entfaltet und auch die Entmachtung der regionalen Tarifkommissionen sei ein Fehler gewesen.
Akman wurde von Verdi kaltgestellt, nachdem er den Sitz im Bundesvorstand für den Fachbereich Handel bei den Wahlen im vergangenen Herbst anstrebte. Auf dem Gewerkschaftskongress im September erhielt der bekennende Marxist dennoch rund 20 Prozent der Stimmen bei seiner Kandidatur für einen anderes Vorstandsressort, nachdem er im Fachbereich Handel bei der Nominierung zur Vorstandswahl gegen Silke Zimmer unterlag. Derzeit liefern sich Akman und Verdi arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen.

https://www.lebensmittelzeitung.net/politik/nachrichten/grosshandel-tarifverhandlungen-in-bayern-gescheitert-176841